Die Sommerferien stehen vor der Tür, aber die Unsicherheit ob eine Reise ins Ausland sinnvoll ist, ist bei vielen groß. Deshalb möchten einige dieses Jahr lieber Urlaub im eigenen Land machen. Wir haben uns auf die Suche begeben: Nach Regionen und Hotspots in Deutschland, die dem Ausland in nichts nachstehen.  
Zierker See / Mecklenburg Vorpommern

Die Mecklenburgische Seenplatte besteht tatsächlich aus sage und schreibe 1117 natürlichen Seen. Es ist das größte, vernetzte Wassersportrevier Europas. Und hier, im Müritz-Nationalpark mit UNESCO Weltnaturerbe, haben wir ihn gefunden: den Seepavillion, der auf den ersten Blick genauso gut in Thailand stehen könnte. Der Zierker See hat aber noch mehr asiatisches Flair zu bieten: Den Chinesischen Pavillion, der 1821 als Wäschespülhäuschen erbaut wurde. Frisch renoviert ist er ein echtes Schmuckstück und beherbergt heute ein Café. Neustrelitz mit seinem Stadthafen und den imposanten Speichergebäuden ist ebenfalls einen Blick wert. Schwimmen ist leider nicht drin, weil der See viel zu schlammig und nur wenig tief ist. Dafür lohnt sich aber ein Abstecher ins am Ufer gelegene Slawendorf und dem Findlingsgarten von Prälank.

Der Seepavillion am Zierker See, steht seinem asiatischen Pendant in nichts nach. (Adobe Stock / Thomas Riebesehl)
Zum Vergleich: Warum eigentlich noch nach Thailand reisen? Sam Roi Yot National Park, Prachuap Khiri Khan Thailand. (Adobe Stock / Ennie)
Und noch mehr asiatisches Flair in Deutschland: Der Chinesische Pavillon, in Neustrelitz am Zierker See, war ursprünglich ein Wäschespülhäuschen, heute beherbergt er ein Café. (Adobe Stock / ebenart)
Der Hafen von Neustrelitz am Zierker See: Urlaub in Deutschland statt im Ausland. (Adobe Stock / Thomas Riebesehl)
Hintersee / Bayern

Schöner und beeindruckender als der Hintersee, kann auch ein Bergsee in Norwegen nicht sein. Und Mystik gibt es hier im Berchtesgadener Land ebenfalls, denn das Gewässer liegt im Zauberwald. Nein, das ist keine blumige Umschreibung – der heißt tatsächlich so. Ein Bergwald – durch einen dramatischen Felssturz entstanden – urwüchsig und einzigartig. Der Hintersee ist eingerahmt von steil aufragenden Gipfeln und bietet smaragdgrünes Wasser, moosüberwucherte Felsen und bizarre Bäume: Hier bekommst Du das volle Paket Wildromantik. Der See ist einer der saubersten in ganz Bayern und wird durch einen steten Zufluss von frischem Gebirgswasser gespeist. Das ist allerdings ziemlich „zapfig“ wie man in Bayern sagt – also kalt. Extrem kalt. Aber es soll ja im Sommer doch immer wieder mal Hartgesottene geben, die einen Sprung ins eisige Nass wagen.

Ist das noch Deutschland, oder sind wir tatsächlich in Norwegen? Der Hintersee in den Berchtesgadener Alpen.(Adobe Stock / jojjik)
Auch sehr schön. Aber dafür extra nach Norwegen fahren? Lovatnet Lake. (Adobe Stock / Andrey Armyagov)
Der Hintersee ist einer der saubersten Seen in Bayern. (Adobe Stock / Hendrik)
Eingebettet ist der Hintersee in den Zauberwald. In diesem ursprünglichen Bergwald fühlt man sich tatsächlich ein bisschen wie im Märchen. (Adobe Stock / thorstenstark)
Der Hintersee: Sicher einer der schönsten Seen in Deutschland. (Adobe Stock / kentauros)
Geysir Andernach / Rheinland-Pfalz

Du musst nicht bis nach Island reisen um einen Geysir zu sehen. Den größten Kaltwassergeysir der Welt findest Du tatsächlich in Deutschland. Er liegt auf einer Halbinsel im Rhein und etwa alle zwei Stunden steigt eine beeindruckende Wasserfontäne bis zu 60 Meter hoch in den Himmel. Angetrieben wird der Geysir durch vulkanisches Kohlenstoffdioxid. Die Funktionsweise ist ganz ähnlich der einer geschüttelten Mineralwasserflasche. Im Erlebniszentrums Geysir Andernach bekommst du alle Informationen rund um den Wasserspucker. Er gehört übrigens zu den 15 Meisterwerken zwischen Rhein und Mosel. Gut zu wissen: Auf die Halbinsel kommst Du nur mit dem Schiff und fünf Minuten zu Fuß vom Geysir-Zentrum entfernt, gibt es einen Wohnmobilstellplatz, direkt am Rhein.

Der größte Kaltwassergeysir der Welt liegt in Deutschland: Geysir Andernach. (Adobe Stock / pixs:sell)
Die weite Reise nach Island zum Geysir Stokkur kannst Du Dir sparen. (Adobe Stock / Bruno Mazzetti)
Der deutsche Geysir Andernach ist nur mit dem Schiff zu erreichen. So sieht er in seiner Startphase aus. (Adobe Stock / Claudia Nass)
Das Bollwerk: Andernach hat noch mehr zu bieten, als einen Geysir. (Adobe Stock / Juergen E. Fischer)
Frankfurt am Main / Hessen

Natürlich ist Manhatten einmalig. Aber Mainhatten kommt schon ganz dicht dran. Die Skyline von Frankfurt ist in Deutschland einzigartig und wie wir finden – auch ziemlich beeindruckend. Es gibt tolle Rooftopbars und Aussichtspunkte, wo Du den schönen Anblick der Mainmetropole genießen kannst. Statt der Brooklynbridge überquerst Du zu Fuß den Eisernen Steg, der den Römerberg mit dem Stadtteil Sachsenhausen verbindet. Und um Dich vor einem Bullen fotografieren zu lassen, musst du nicht an die Wallstreet. Auch in Mainhatten steht ein Bulle aus Bronze vor der Börse und gibt ein stattliches Fotomotiv ab. Und während New York erst 1624 gegründet worden ist, hat Frankfurt da eindeutig mehr Geschichte: Das erste Mal wurde die Stadt 794 in einer Urkunde erwähnt. Es lohnt sich also diesen Sommer Mainhatten zu entdecken!

Mainhatten in seiner ganzen Pracht. (Adobe Stock / Juergen Schonnop)
Wir wollen New York auf keinen Fall schlecht machen, aber Frankfurt ist mehr als doppelt so alt wie Manhatten und hat deshalb eindeutig mehr Geschichte zu bieten. (Adobe Stock / vichie81)
Eiserner Steg statt Brooklyn Bridge: Ebenfalls eine Augenweide. (Adobe Stock / travelview)
Auch ein beliebtes Fotomotiv: Der Bulle in Frankfurt, vor der Börse. Das Flugticket nach New York kannst Du Dir sparen: Wall Street-Flair gibt es auch in Deutschland. (Adobe Stock / Alexander & Theresia Schulz)
Frankfurt ist in jedem Fall eine Reise wert. (Adobe Stock / Tom)
Todtnauer Wasserfälle / Baden-Württemberg

Was haben Mauritius und Baden-Württemberg gemeinsam? Wasserfälle. Gleich mehrere. Aber besonders ähnlich sind sich die Rochester Falls und die Todtnauer Wasserfälle. Und ganz ehrlich, die 9000 km nach Mauritius kannst Du Dir wirklich sparen. Denn die Todtnauer Wasserfälle sind eine der höchsten Deutschlands und wirklich eindrucksvoll. Die vorletzte und höchste Stufe misst 60 Meter und ist damit die bei weitem höchste Einzelstufe der deutschen Mittelgebirge. Die Rochester Falls messen dagegen insgesamt nur 10 Meter Höhe. Auf dem Weg zu den im Schwarzwald gelegenen Wasserfällen, kommst Du an einem weiteren Naturdenkmal vorbei: einer 300 Jahre alten Rotbuche. Und bleiben wir gleich bei dieser Zahl – etwa 300 Meter östlich der oberen Fallstufe gibt es den „Schatzstein“ zu entdecken. Und wenn Du schon mal in der Gegend bist, kannst Du gleich noch Deutschlands spektakulärste Rodelbahn ausprobieren. Sie liegt in Todtnau und schlängelt sich 2,9 Kilometer lang ins Tal.

Die Todtnauer Wasserfälle können es absolut mit den Rochester Falls in Mauritius aufnehmen. (Adobe Stock / letschfotos)
Mit Sicherheit wunderschön. Aber dafür tausende an Flugmeilen zurücklegen? Auch Deutschland hat im Punkto Wasserfälle einiges zu bieten. (Adobe Stock / bennymarty)
Todtnauer Wasserfälle: An der höchsten Stufe stürzt das Wasser 60 Meter in die Tiefe. (Adobe Stock / Michael Zimberov)
Wunderschöne Natur: Die Todtnauer Wasserfälle sind ein Erlebnis. (Adobe Stock / www.schurr-fotografie.de)

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Deutschland Entdecken! Und für passende Unterkünfte sorgt natürlich Dein privates Übernachtunsnetzwerk Palitree.

Bildquelle: Adobe Stock / Thomas Riebesehl; Ennie; jojjik; Andrey Armyagov